Das Neueste aus dem KISPI

MDR – „Sachsenspiegel“

Gesine Schöps MDR Sachsenspiegel

MDR – „Sachsenspiegel“ besucht das Kispi

Für den 17.03.2021 hatte sich die Moderatorin Gesine Schöps vom MDR „Sachsenspiegel“ für eine Reportage über unser Kinderspielvogtland e.V. (Kispi) Grünbach angesagt.
Pünktlich 11.00 Uhr betrat sie mit ihrem Kameramann und ihrem Tontechniker unsere Spielhalle.
Der erste Eindruck war „Wow“ - was für ein Paradies für Kinder.

Das MDR-Team nahm sich in Anwesenheit des Vorstandsvorsitzenden des Vereins Kinderspielvogtland e.V. Grünbach – Herrn Ralf Kretzschmann -, der Leiterin der Einrichtung - Frau Bauer - und ihrer Stellvertreterin - Frau Faldum – viel Zeit, alles ausgiebig zu erkunden.

Dabei wurde die sympathische Moderatorin wieder zum Kind und probierte verschiedene Spielgeräte aus. Besonders gefiel ihr und ihrem Team die Vielfältigkeit der Spielmöglichkeiten von 0 bis 12 Jahre und die Anordnung in verschiedene Themenbereiche – angefangen von aktiver Betätigung, sportlicher und motorischer Fördermöglichkeiten bis hin zu der Ruheecke mit vielen Büchern zum Anschauen und Lesen für alle Altersgruppen, das Kreativ- und Mal-Areal und der separate Baby-bereich. Natürlich gefiel Ihnen ebenfalls, dass auch die Eltern und Großeltern gemeinsam mit den Kindern verschiedene Spielmöglichkeiten haben.

Auf die Kinderfahrschule war das MDR-Team natürlich sehr gespannt und war von dem lehrreichen Verkehrsparcours sichtlich begeistert. Diese Form der Verkehrserziehung in einem Kinderspielhaus sei ein absolutes Alleinstellungsmerk- mal, so die Aussage.
Die Erfüllung des geheimen Wunsches, nur eine Runde mit den kleinen Elektro-Flitzern zu fahren, konnten wir selbstverständlich nicht abschlagen, obgleich die Autos ansonsten nur von den Kindern benutzt werden dürfen.
Und so war das MDR-Team, angefangen von der Moderatorin, über den Kameramann bis hin zum Tontechniker, glücklich und drehten fröhlich ihre Runden. Dass sie dabei Freude und Spaß hatten, konnte man hören. Der Kameramann sang sogar ein fröhliches Lied während seiner Fahrt durch den Parcours.

Die Reportage des „Sachsenspiegel“ hatte jedoch auch einen ernsthaften Hintergrund. Das Kispi ist ja genau wie gleichgelagerte Einrichtungen, wie alle Hotels, Gaststätten, Geschäfte und viele mehr von der Corona-Pandemie durch die Schließungen von März bis Juni 2020 und November 2020 bis Monat ???? 2021 „gebeutelt“.
Die Moderatorin Gesine Schöps wollte vor allem wissen, was während dieser Schließungen im Verein passiert und wie das Kispi-Team seine Zukunft mit dem Kinderspielhaus sieht.
Die einzige Antwort, die es dazu geben kann, ist: Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und werden alles dafür tun, um die Einrichtung zu erhalten.
Nach dem Motto „Geht nicht – gibt’s nicht – aufgeben ist keinesfalls eine Option“ freut sich das gesamte Team bereits auf die Wiedereröffnung.

Das Kinderlachen und die Fröhlichkeit der Kinder fehlen uns. Wir sind auch überzeugt, dass die Kinder unter den derzeitigen allumfassenden Kontaktbeschränkungen leiden. Was wir als Erwachsene mit Vernunft und Verstand für die Notwendigkeit verarbeiten, können die kleinen Kinderseelen nicht einordnen.
Deshalb wartet das gesamte Kispi-Team nur auf den „Startschuss“ um wieder viele Kinder, Eltern und Großeltern ein paar Stunden verwöhnen zu dürfen.

Ja – und die Frage: Was wurde während den Schließungen in der Einrichtung getan?, konnten wir auch beantworten.
In einer Einrichtung wie der unsrigen, gehen verständlicherweise viele Spielgeräte und andere Gegenstände mit der Zeit kaputt bzw. werden beschädigt.
Es fallen viele Reparaturen an, sei es neue Sicherheitsverkleidung der Rohre am Trampolin, Reparatur des Vorhanges an der Show-Bühne, Befestigung der Zäune – und – und – und – die Liste ist lang. Diese Arbeiten können während des Normalbetriebes sehr oft nicht durchgeführt werden. Alles Negative hat halt auch eine positive Seite.

Und so war die Moderatorin sehr daran interessiert, mit Hand anzulegen. Da auch viele Gegenstände einfach nur einmal „aufgehübscht“ werden müssen mit einem frischen Farbanstrich, wollte sie unbedingt den Pinsel mit schwingen und einem Holzsitzhocker zu neuer Schönheit verhelfen. In ihrer Lieblingsfarbe gelb und mit einem Herz verziert und Signum von ihr wird er im Kispi einen Ehrenplatz erhalten.

Auch in der Kinderfahrschule half sie beim Auswechseln zerbrochener Stoßstangen an den kleinen Elektroautos mit.

Diese handwerklichen Tätigkeiten haben ihr großen Spaß und Freude bereitet.

Wir können uns beim MDR – „Sachsenspiegel“ nur bedanken für Ihr Mitgefühl für unsere derzeitige Situation.

Und so sagen wir:

Herzlichen Dank – Ihr Kispi-Team


Die Ausstrahlung der Reportage erfolgt am 29. März 2021 in der Sendung: MDRum4 ab 16.00 Uhr

In der Mediathek ist der Beitrag ebenfalls abrufbar.

Unsere Weihnachtsaktion

Unsere Weihnachtsaktion „Heimkinder glücklich machen“ 2020 einmal anders

Alles war eigentlich wie in jedem Jahr. Die Kinder- und Jugendheime wurden vom Team ausgesucht.
Die Wahl fiel in diesem Jahr auf 3 Trägereinrichtungen :

  • Arbeiterwohlfahrt Auerbach mit Kinder- und Jugendeinrichtungen mit 5 Heimen
  • Kinder- und Jugendeinrichtung „Storchenblick“ Cunersdorf
  • „Kinderarche“ Heilpädagogische Wohngruppe Reichenbach

Alle Wunschzettel gingen im Kispi ein und konnten auch noch an den bereits wartenden Tannenbaum angehängt werden. Auch auf unserer Website wurden die Wünsche veröffentlicht.

Aber – dann – der Lockdown kam, wir mussten schließen und damit war die Aktion doch etwas infrage gestellt. Das Team hatte Bauchschmerzen, ob unter diesen Umständen alle Wünsche erfüllt werden können.
Doch wir konnten uns auch diesmal auf unsere Sponsoren verlassen.

10 Wünsche wurden sofort von privaten Sponsoren übernommen und 25 Wünsche spontan vom Unternehmen Mc Donald’s Plauen. Außerdem gingen dazu noch Geldspenden für die Aktion ein.

Das Kispi-Team war überglücklich und bedankt sich hiermit ganz herzlich bei den nachfolgend aufgeführten Sponsoren:

  • Mc Donald’s Plauen – Herr Alexander Bahl-Voigt
  • Büro der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas und Team – Auerbach
  • Familie Wolfgang Nase – Falkenstein
  • Anna Seeger – Haselrain
  • Heidemarie Dressel - Grünbach
  • Viola Piehl - Auerbach
  • Nancy Bode - Steinberg
  • Dieter und Silke Luderer – Grünbach
  • Klaus und Gabi Bauer - Falkenstein

Geldspenden erhielten wir von:

  • Landtagsabgeordneten Sören Voigt
  • Sabine Schürer – Kirchberg
  • Ralf und Kathrin Hübner – Rodewisch
  • Transport- und Baggerbetrieb – Baustoffhandel Andreas Manjock – Werda
  • Frau Ingeborg W.
  • und sogar aus Osnabrück von Frau W.

Die Ausrichtung einer Weihnachtsfeier – wie das in jedem Jahr Tradition ist – war natürlich aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich.
So brachten wir alle Geschenke persönlich in die Kinder- und Jugendheime und erhielten überall als schönsten Dank - lachende und sich freuende Kinder und Jugendliche.
Wir wurden überall sehr herzlich empfangen unter Einhaltung der Hygienebestimmungen bekamen wir sogar Kinderpunsch und Plätzchen.
Auch ein gebasteltes Dankeschön ans Team wurde uns überreicht.

Das Team hat sich überlegt, als Ersatz für die ausgefallene Weihnachtsfeier ein Sommerfest zu veranstalten, zu dem alle Sponsoren und alle Kinder und Jugendlichen der beschenkten Heime eingeladen werden.
Hoffen wir alle, dass die Umstände es erlauben.

Im Moment bleibt nur, allen Sponsoren und allen unseren Gästen ein schönes Weihnachtsfest und ein besseres 2021 zu wünschen.

Bleiben Sie gesund.

 

Zertifizierung

Das Kispi-Team freut sich über die erneute Zertifizierung zur Familienfreundlichen Freitzeiteinrichtung 2021 - 2023 durch die TMGS Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH Dresden. Das gesamte Team ist stolz darauf und wird alle Anstrengungen unternehmen, um weiterhin dieser Klassifizierung mit Freude und Engagement gerecht zu werden.

Vorschau Kispi-News

Vorschau Kispi-News

Natürlich haben wir die Zeit genutzt, um Teilrenovierungen durchzuführen bzw. einige Bereiche „aufzuhübschen“.

So wurde der gesamte Kassenbereich neu gestaltet und die Fluchtschlange ebenfalls erneuert.
Ein schönes ansprechendes Bällebad ist in Arbeit bei der Firma Gardinentraum Rammler in Grünbach. Die Mittel dafür haben wir von der Sparkasse Vogtland erhalten.

Und die Firma Playmobil Zirndorf hat uns viele brandaktuelle Spielzeuge geliefert.

Neue Verkehrszeichen für den Kinderfahrschulparcours wurden von der Kreisverkehrswacht gesponsert.

Um Sie und auch unsere Mitarbeiter zu schützen, hat die Firma Gett Treuen für unser gesamtes Team Gesichtsvisiere kostenlos zur Verfügung gestellt.

Allen unseren Sponsoren hiermit unseren herzlichsten Dank.


Für Kindergeburtstage halten wir – wie immer – viele Motto-Partys bereit. Auch kann bei schönem Wetter der Kindergeburtstag nun in unserem „Sommergarten“ –(ehemals Biergarten der Gaststätte) gebucht werden. Der Grillplatz und die Mini-Golfanlage sind zubuchbar.


Geplant ist noch für dieses Jahr, die gesamte Spieletechnik – (TV-Geräte, Playstation, Nintendo usw.) zu erneuern. Die Vorbereitungen laufen. Vom Leader-Regional-Management „Sagenhaftes Vogtland“ haben wir bereits die Zusage bezüglich Förderung bekommen. Besten Dank auch dafür.
Auf dieses Projekt freut sich unser Team ganz besonders.

Also – liebe Gäste – seien Sie gespannt und freuen Sie sich mit uns auf den Neustart nach der Krise und bleiben Sie uns bitte treu.


Vielen Dank – Ihr Kispi Team

WTM überrascht das Kinderspielhaus Grünbach

Spende für Heimkinder

14.12.2019

Es ist der WTM als Unternehmensberatungsgesellschaft mit dem Geschäftssitz in Dresden ein sehr großes Bedürfnis, sich auch im ländlichen Raum sozial zu engagieren und Menschen eine Freude zu bereiten, die bislang nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen durften. Dazu hat sich die WTM über die gemeinnützige und auch ehrenamtliche Tätigkeit des Vereins „Kinderspielvogtland Grünbach e.V.“, zusammen mit seine Mitgliedern und seinen Mitstreitern informiert.

Das Kinderspielhaus Grünbach ermöglicht jedes Jahr eine gemeinsame Weihnachtsfeier für Kinder, die in umliegenden Heimen aufwachsen. Dazu rief der Verein auf, mit Sach- und Geldspenden die bescheidenen Wünsche von 48 Heimkindern zu erfüllen. Unter der Schirmherrschaft der Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas konnte der Weihnachtsmann in glänzende Kinderaugen schauen, die voller Freude ihre Geschenke in Empfang nehmen konnten.

Ein freudiges Raunen ging durch den Saal, als der Vereinsvorsitzende und Bürgermeister Herr Ralf Kretzschmann die Anwesenheit eines Großspenders ankündigen konnte. Herr Detlef Engelmann, Prokurist der WTM GmbH, überreichte der Einrichtung einen Spendenscheck in Höhe von 1.000,00 Euro. Im persönlichen Gespräch mit der Initiatorin Frau Bettina Groth und der Leiterin der Einrichtung Frau Gabriele Bauer war zu erfahren, dass der Verein sehr dankbar für die Unterstützung durch die WTM GmbH ist.

Foto: WTM Dresden

Bällebadbereich erstrahlt in neuem Glanz

Vowalon

Am Donnerstag, den 13.09.2018 konnten wir nun endlich unseren „neuen“ Bällebadbereich mit den Kindern der Kindertagesstätte Rappelkiste aus Grünbach, Frau Götz, Geschäftsführerin von Vowalon Beschichtung GmbH aus Treuen und unserem Vereinsvorsitzenden, Herrn Kretzschmann und Frau Groth einweihen. Dank der großzügigen kostenfreien Unterstützung von Vowalon Beschichtung GmbH Treuen und deren Sattlerei war es uns endlich möglich unser Bällebad, Sitzmatten, Spielwürfel und Spielpuzzleteile hochwertig und Kind gerecht neu überziehen zu lassen. Nun erstrahlt der gesamte Bereich in neuen, bunten Farben und lädt zum spielen und toben ein. Ein herzliches Dankeschön nochmal an Vowalon Beschichtung GmbH aus Treuen vom gesamten Kispi- Team und Vorstand.

Fotos: Vowalon Beschichtung GmbH Treuen

Verkehrserziehungstag im Kispi

Am Mittwoch, den 12.09.2018 fand ein Verkehrserziehungstag in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht Auerbach im Kispi statt. Die 89 Schüler der Grundschule Grünbach machten sich gemeinsam mit Ihren Lehrern nach dem Frühstück in der Schule auf den Weg ins Kinderspielhaus.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden, Herrn Kretzschmann, der Leiterin des Kispi, Frau Nowok und dem Vereinsvorsitzenden der Verkehrswacht Auerbach, ging es für die Kinder in den Stationsbetrieb. Es galt insgesamt 6 Stationen, welche vorbereitend auf die Fahrradprüfung in Klasse 4 sind, zu absolvieren. So wurde z. Bsp. die sichere Überquerung der Straße geübt, die bessere Sichtbarkeit bei Dunkelheit demonstriert, Slalom fahren um Kegel getestet, die Verkehrsschilder erlernt und demonstriert, warum es so wichtig ist beim Fahrradfahren einen Helm zu tragen und es wurde den Kindern das verkehrssichere Fahrrad erklärt. Nachdem alle Stationen erfolgreich absolviert waren, hatten die Kinder noch etwas Zeit und tobten sich noch nach Herzenslust in unserem Indoorspielplatz aus. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es für alle gegen 12.00 Uhr zurück in Schule.

Es war für alle ein lehr- und erlebnisreicher Tag. Ein großes Dankeschön vom Kispi- Team, nochmals an die Verkehrswacht Auerbach, welche uns noch 2 Laufräder für die Verkehrserziehung unserer kleinsten Gäste sponserte.

Fotos: Verkehrswacht Auerbach

Neues XXL-Puppenhaus

Puppenhaus

Am Samstag, den 09.12.2017 war es nun endlich soweit und wir konnten nach mehreren Wochen gewerkel unser XXL-Puppenhaus gemeinsam mit den Kindern der 4 Wohngruppen zu unserer Heimkinderweihnachtsfeier einweihen.

Auch einige Sponsoren, u.a. Herr Vongerichten von der Berufsschule e.o. Plauen, welche den „Rohling“ des Puppenhauses anfertigten und Herr Ralf Kretzschmann, welcher uns mit einer Geldspende unterstützte, waren anwesend.

Besten Dank nochmals für die Unterstützung.

Doch auch der RHG Schöneck, welche uns das Material zur Verfügung stellte und Herrn Lenke von Holzgeschenkewelt.de, welcher uns einen Teil der Puppenhausmöbel sponserte, gilt noch ein großes Dankeschön. Ohne die Hilfe durch Sponsoren wäre das XXL-Puppenhaus nicht realisierbar gewesen.

Doch nun können sich besonders die Mädchen daran erfreuen.

KISPI erhält Erfal- Stiftungspreis

Erfal-Stiftungspreis 2017
Foto: Sascha Strobel | Büro Sören Voigt

Mit besonderer Freude durften wir heute den Scheck des Erfal-Stiftungspreises in Höhe von 1000 € vertreten durch Herrn Voigt und Herrn Engelhardt vom Erfal Stiftungsrat entgegen nehmen.

Wir hatten uns bereits im Januar diesen Jahres um einen Stiftungspreis der Erfal-Stiftung beworben.
Im März wurden alle Preisträger durch den Erfal Stiftungsrat ausgewählt.
Ende Mai erhielten wir dann die freudige Nachricht, dass das Kinderspielhaus Grünbach unter den Preisträgern ist.

Das Preisgeld verwenden wir unter anderem für unser neues Großprojekt, welches am Samstag, den 09.12.2017 offiziell eingeweiht wird.

Mehr wird dazu noch nicht verraten…

(Bildrechte liegen bei Herrn Sascha Strobel)

Hurra, Hurra – unsere neuen Bouldermatten sind da!

Scheckübergabe für Bouldermatten

Gemeinsam mit der „großen“ Gruppe der Kita Rappelkiste und Frau Haeseler von Sparkassenstiftung, konnten wir am Mittwoch, den 18.10.2017 unsere 3 neuen Bouldermatten einweihen.

Dank der Unterstützung durch die Stiftung der Sparkasse Vogtland konnten wir dieses Projekt nun endlich realisieren und das Bouldern im Kispi weiterhin aufrecht erhalten.

NEU! - Babybereich ab September

Babybereich

Auch für unsere ganz kleinen Gäste haben wir jetzt einen eigenen Babybereich eingerichtet. Hier kann man sich beschnuppern, erste Kontakte knüpfen und für die Mammi's ist auch noch Platz.

Neuer Konstruktionsbereich ab Juli

Konstruktionsbereich

Für alle kleinen und großen Konstrukteure gibt es ab sofort einen eigenen Spielbereich, in dem ihr eure Kreativität ausleben könnt.

5,5 m lange Röhrenrutsche aufgebaut

Röhrenrutsche

Unser neuer Grillplatz auf dem Außengelände

Grillplatz

Neue Kletterwand

Hurra - jetzt ist sie endlich da

Die Kletterwand soll die Kids vom Computer wegholen und zum Bewegen animieren.
Körperbeherrschung und -spannung aufbauen, Feingefühl entwickeln, Koordination und Balance trainieren.